Ihr Warenkorb:
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Funkuhren Technik - Automatisch pünktlich

Eine Funkuhr ist eine Quarzuhr, die ein von einem Zeitzeichensender per Funk ausgestrahltes Zeitsignal empfangen kann und mit dessen Information die interne Quarzuhr nachreguliert.

Die Vorteile von funkgesteuerten Uhren liegen auf der Hand: Einmal auf die entsprechende Zeitzone eingestellt, zeigen sie stets die exakte Ortszeit an. Alle CASIO Funkuhren empfangen fast in ganz Europa Funksignale - einige Modelle außerdem in Nordamerika, Teilen Kanadas und Mexikos (der Funkturm in Fort Collins sendet die Funksignale in einem Radius von bis zu 3.200 km) und sogar auch in Japan oder China. In Europa geschieht die Umstellung von Sommer- und Winterzeit ganz automatisch. Welche Technik dahinter steckt und wie Ihre Uhr die Zeit empfängt, erfahren Sie auf dieser Informationsseite.
Casio Funkuhren
erhalten Sie in unserem - Shop.

- Wozu gibt es Funkuhren?
Mit einer Funkuhr haben Sie immer die genaue Zeit.
Immer: weil die Uhr ein regelmäßiges Signal empfängt.
Genau: weil die Zeit von Atomuhren ermittelt wird, den präzisesten Uhren der Welt. Kein Stellen, kein Umstellen, keine Verspätung.

- Woher kommt die Uhrzeit?
Atomuhren gelten als die genauesten Uhren der Welt. In Deutschland wird in der Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig die offizielle Zeit des öffentlichen Lebens bestimmt. In Großbritannien ist dafür das National Physical Laboratory in Teddington nahe London zuständig. In den Vereinigten Staaten erledigt diesen Job das Nationale Institute for Standards und Technology (NIST) in Fort Collins/Colorado, in Japan das Communications Research Laboratory (CRL) in Tokio, in China wird die Zeit gesendet durch das National Time Service Center.

- Wie genau sind Atomuhren?
Atomuhren haben kaum eine Abweichung von der Idealzeit. In einer Million Jahren "irren" sie sich theoretisch um etwa eine Sekunde. Zum Vergleich: Eine Quarzarmbanduhr irrt sich pro Monat gleich um ein paar Sekunden, mechanische Armbanduhren - und seien sie noch so edel - um ein Vielfaches mehr.

- Wie gelangt die Zeit zur Uhr?
Die Zeit der Atomuhren wird an Funktürme übertragen. In Deutschland steht ein solcher Funkturm in Mainflingen bei Frankfurt, in Großbritannien findet man ihn in Anthorn, in den USA in Fort Collins, in Japan auf den Bergen Otakadoya im Nordosten sowie Hagane im Südwesten und in China steht ein Funkturm in Shangqiu. Der Funkturm in Mainflingen erreicht eine Uhr mit Funk-Technologie je nach Modell in einem Radius von bis zu 1.500 km. Die Besonderheit einiger CASIO Funkuhren ist, dass Sie sogar die Signale aller sechs Sender empfangen können.

- Was für ein Signal wird gesendet?
In Deutschland wird das Zeitsignal DCF77 auf der Frequenz 77,5 kHz ausgestrahlt. MSF ist das Signal für Großbritannien, WWVB das Signal in den Vereinigen Staaten - beide werden mit einer Frequenz von 60 kHz gesendet. Die beiden japanischen Signale JJY werden mit 40 kHz bzw. 60 kHz, das chinesische Signal BPC mit einer Frequenz von 68 kHz übertragen. Die Funkuhr entschlüsselt das jeweilige Signal und zeigt die exakte Ortszeit an.

- Was passiert auf Reisen?
Alle CASIO Funkuhren können ganz einfach auf die entsprechenden Zeitzonen eingestellt werden. So zeigen sie in Europa, Nordamerika sowie in weiten Teilen Kanadas und Mexikos stets die funkgenaue Ortszeit an. Einige Modelle sind sogar mit der neuen Funktechnologie Multiband 6 ausgestattet und empfangen somit auch die Signale in Japan und weiten Teilen Chinas. Außerhalb ihrer Senderreichweiten laufen CASIO Funkuhren wie normale Quarzuhren weiter.

Zurück